counter Der Fall des Präsidenten - Free Download Books
Hot Best Seller

Der Fall des Präsidenten

Availability: Ready to download

»Mr. President, Sie haben das Recht zu schweigen!« – Wenn Fiktion zur Realität wird – der neue Bestseller von Marc Elsberg! Nie hätte die Juristin Dana Marin geglaubt, diesen Tag wirklich zu erleben: Bei einem Besuch in Athen nimmt die griechische Polizei den Ex-Präsidenten der USA im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs fest. Sofort bricht diplomatische Hektik aus »Mr. President, Sie haben das Recht zu schweigen!« – Wenn Fiktion zur Realität wird – der neue Bestseller von Marc Elsberg! Nie hätte die Juristin Dana Marin geglaubt, diesen Tag wirklich zu erleben: Bei einem Besuch in Athen nimmt die griechische Polizei den Ex-Präsidenten der USA im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs fest. Sofort bricht diplomatische Hektik aus. Der aktuelle US-Präsident steht im Wahlkampf und kann sich keinen Skandal leisten. Das Weiße Haus stößt Drohungen gegen den Internationalen Gerichtshof und gegen alle Staaten der Europäischen Union aus. Und für Dana Marin beginnt ein Kampf gegen übermächtige Gegner. So wie für ihren wichtigsten Zeugen, dessen Aussage den einst mächtigsten Mann der Welt endgültig zu Fall bringen kann. Die US-Geheimdienste sind dem Whistleblower bereits dicht auf den Fersen. Währenddessen bereitet ein Einsatzteam die gewaltsame Befreiung des Ex-Präsidenten vor, um dessen Überstellung nach Den Haag mit allen Mitteln zu verhindern ...


Compare

»Mr. President, Sie haben das Recht zu schweigen!« – Wenn Fiktion zur Realität wird – der neue Bestseller von Marc Elsberg! Nie hätte die Juristin Dana Marin geglaubt, diesen Tag wirklich zu erleben: Bei einem Besuch in Athen nimmt die griechische Polizei den Ex-Präsidenten der USA im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs fest. Sofort bricht diplomatische Hektik aus »Mr. President, Sie haben das Recht zu schweigen!« – Wenn Fiktion zur Realität wird – der neue Bestseller von Marc Elsberg! Nie hätte die Juristin Dana Marin geglaubt, diesen Tag wirklich zu erleben: Bei einem Besuch in Athen nimmt die griechische Polizei den Ex-Präsidenten der USA im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs fest. Sofort bricht diplomatische Hektik aus. Der aktuelle US-Präsident steht im Wahlkampf und kann sich keinen Skandal leisten. Das Weiße Haus stößt Drohungen gegen den Internationalen Gerichtshof und gegen alle Staaten der Europäischen Union aus. Und für Dana Marin beginnt ein Kampf gegen übermächtige Gegner. So wie für ihren wichtigsten Zeugen, dessen Aussage den einst mächtigsten Mann der Welt endgültig zu Fall bringen kann. Die US-Geheimdienste sind dem Whistleblower bereits dicht auf den Fersen. Währenddessen bereitet ein Einsatzteam die gewaltsame Befreiung des Ex-Präsidenten vor, um dessen Überstellung nach Den Haag mit allen Mitteln zu verhindern ...

30 review for Der Fall des Präsidenten

  1. 5 out of 5

    Denise

    Athen im Hochsommer: Der ehemalige US-Präsident Douglas Turner landet in einem Privatjet auf dem Flughafen. Und wird dort von der griechischen Polizei im Auftrag des Internationalen Gerichtshofes verhaftet. Turner werden schwere Kriegsverbrechen vorgeworfen. Die diplomatische Welt steht Kopf! "Der Fall des Präsidenten" ist der neueste Politthriller von Marc Elsberg und hat mich richtig gut unterhalten. Der Autor berichtet über ein realistisches, wenn auch bisher unvorstellbares Szenario: Ein ehem Athen im Hochsommer: Der ehemalige US-Präsident Douglas Turner landet in einem Privatjet auf dem Flughafen. Und wird dort von der griechischen Polizei im Auftrag des Internationalen Gerichtshofes verhaftet. Turner werden schwere Kriegsverbrechen vorgeworfen. Die diplomatische Welt steht Kopf! "Der Fall des Präsidenten" ist der neueste Politthriller von Marc Elsberg und hat mich richtig gut unterhalten. Der Autor berichtet über ein realistisches, wenn auch bisher unvorstellbares Szenario: Ein ehemaliger US-Präsident wird für die Verbrechen seiner Amtszeit zur Rechenschaft gezogen. Die Story ist spannend und nervenaufreibend, wenngleich es kaum Action gibt. Die Spannung konzentriert sich auf die Verhandlungen vor Gericht, auf die Beweise und auf das politische Ränkespiel der Amerikaner. Ich war sehr fasziniert, mit welcher Raffinesse und Kaltschnäuzigkeit die USA vorgehen, um ihren ehemaligen Präsidenten frei zu bekommen. Zudem wird die Geschichte aus vielen Perspektiven erzählt: aus Sicht der USA, aus Sicht der Anklägerin des Internationalen Gerichtshofes und aus Sicht des Whistleblowers, der mit seinen Beweisen den Prozess ins Rollen brachte. Besonders zu kämpfen hatte ich jedoch mit den Kapiteln, in denen die Kriegsverbrechen geschildert wurden. Nicht, weil sie blutig waren, sondern weil sie aus Sicht der Opfer erzählt werden. Meine Wut gegenüber Turner wuchs bei der Lektüre rasant. Das Finale ist actiongeladen und hat etwas von einem guten Hollywoodfilm. Marc Elsberg führt alle Stränge zusammen. Einige Fragen bleiben dennoch offen. Und leider endet der Roman an der für mich spannendsten Stelle.  Alles in allem ein rasanter, super zu lesender Politthriller. Eine klare Empfehlung meinerseits.

  2. 5 out of 5

    Moni2506

    Marc Elsbergs neuester Thriller „Der Fall des Präsidenten“ beschäftigt sich mit der Verhaftung eines Ex-Präsidenten und dessen Folgen. Erschienen ist der Roman im Februar 2021 bei blanvalet. Ein Skandal der seinesgleichen sucht: Als der amerikanische Ex-Präsident Douglas Turner in Athen landet, wird er sogleich von der griechischen Polizei im Namen des Internationalen Strafgerichtshofes festgenommen. Dana Marin, eine junge Juristin, die im Auftrag des ICC bei der Verhaftung anwesend ist, hat nun Marc Elsbergs neuester Thriller „Der Fall des Präsidenten“ beschäftigt sich mit der Verhaftung eines Ex-Präsidenten und dessen Folgen. Erschienen ist der Roman im Februar 2021 bei blanvalet. Ein Skandal der seinesgleichen sucht: Als der amerikanische Ex-Präsident Douglas Turner in Athen landet, wird er sogleich von der griechischen Polizei im Namen des Internationalen Strafgerichtshofes festgenommen. Dana Marin, eine junge Juristin, die im Auftrag des ICC bei der Verhaftung anwesend ist, hat nun dafür zu sorgen, dass die Verhaftung bestätigt und eine Überstellung nach Den Haag erreicht wird. Dies ist gar nicht so einfach, denn sofort nach Bekanntwerden erhöhen die USA den politischen Druck auf die Europäische Union und das Gericht massiv. Es ist Wahlkampf und der amtierende US-Präsident kann sich solche Schlagzeilen nicht leisten, wenn er wiedergewählt werden möchte. Zwei Gegner prallen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dana Marins stärkste Waffe in diesem ungleichen Kampf ist ein Zeuge, der mit seiner Aussage den Ex-Präsidenten zu Fall bringen kann. Doch auch die US-Geheimdienste sind an diesem schon dran und auch eine gewaltsame Befreiung Douglas Turners ist nicht ausgeschlossen. Wem wird es gelingen am Ende die Oberhand zu gewinnen? Zuerst war ich ein bisschen traurig, dass es diesmal kein wissenschaftliches Thema ist, das Marc Elsberg in seinem neuen Roman behandelt. Nachdem ich in einem Interview Einiges zum neuen Roman erfahren hatte, war ich dann aber doch sehr neugierig und wollte wissen, wie es einem Ex-Präsidenten in einem der berüchtigsten Gefängnisse Griechenlands ergehen wird. Der Schreibstil ist so, wie wir es von Marc Elsberg gewohnt sind. Die Kapitel sind insgesamt alle recht kurz. Das Tempo wird teilweise durch stakkatoartige Sätze hoch gehalten, der Autor nimmt sich an anderer Stelle aber auch die Zeit, um die Umstände und Gegebenheiten kurz zu beschreiben. Das hat mir wieder gut gefallen und ich bin gut mit dem Buch vorangekommen. Der Aufbau der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Das Buch beginnt direkt mit einem Paukenschlag - der Verhaftung des Ex-US-Präsidenten Douglas Turner. Die Ereignisse werden meist chronologisch erzählt und die Spannung baut sich immer mehr auf. Zwischendurch gibt es einige kleinere Rückblenden, die etwas mehr zum Hintergrund der Anklage und der Protagonisten verraten. Wir erleben die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven und sind so bei allen wichtigen Entwicklungen dabei. Das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Wir erleben, wie die USA auf die Verhaftung reagieren und was alles in Gang gesetzt wird, wir sind bei einem Team dabei, dass sich auf die mögliche gewaltsame Befreiung des Ex-Präsidenten vorbereitet, wir erleben wie sich Dana Marin auf die Gerichtsverhandlungen vorbereitet, sind hautnah am Zeugen dran, der den Präsidenten zu Fall bringen könnte und erleben natürlich auch mit, wie die europäische Union und der ICC auf den massiven politischen Druck reagieren. Marc Elsberg hat hier einen sehr umfassenden und meiner Meinung nach auch recht realistischen Blick auf eine solche Situation erschaffen. Zu jeder Zeit war ich mitten im Geschehen drin und konnte mich gut in die unterschiedlichen Perspektiven hineinversetzen. Dieser Thriller hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Es spielen viele unterschiedliche Themen in die Bewertung der ganzen Situation hinein. Ich war teilweise erschüttert, ich habe mich gefragt, wozu wir eine Institution wie den Internationalen Strafgerichtshof haben, wenn wir nicht bereit dazu sind, die Rechtsprinzipien konsequent umzusetzen. Es war spannend für mich zu sehen, wie unterschiedlich eine Situation, je nach Erfahrungshorizont oder Informationsstand, bewertet werden kann. Ich fand es grandios, wie Marc Elsberg die vielen unterschiedlichen Bausteine (Politik, Social Media, Journalismus, etc.) zusammengebracht hat. Zusätzlich hat er es geschafft, kleine Szenen einzubauen, die das Ganze ein bisschen auflockern und einen nicht alles nur düster betrachten lassen. Sonst habe ich auch gerne an seinen Thrillern bemängelt, dass es mir irgendwann zu sehr ins actionlastige abdriftet. Das ist diesmal überhaupt nicht der Fall. Es gibt zum Ende hin ein bisschen Action und ein bisschen Verfolgungsjagd, aber das Übertriebene fehlt diesmal, für mich persönlich, vollkommen. Es gibt Menschen, die in diesem Roman über sich hinauswachsen, aber es wirkt nicht so, dass man sagt, jeder normale Mensch wäre bei diesen Ereignissen schon fünf mal tot. Es wirkt machbar, es wirkt nahbar und schmälert dennoch nicht die Leistungen der Personen, die an den Ereignissen beteiligt waren. Für mich ist dies definitiv der beste Roman, den Marc Elsberg bisher vorgelegt hat, und ich fand Helix bis auf ein oder zwei Kleinigkeiten schon grandios. In einem kurzen Nachwort gibt Marc Elsberg kurz ein paar Informationen zu Fiktion und Wahrheit. Wer das Buch kauft, findet in der Innenseite einen Code für eine Veranstaltung, in der Marc Elsberg nochmals ausführlich mit Dietmar Wunder und einem US-Experten über das Thema spricht. Fazit: Ein rundum gelungener Thriller von Marc Elsberg, der wie immer am Puls der Zeit ist und ein spannendes Thema bespricht. Ich bin mir sicher, wir werden in Zukunft bei so mancher Schlagzeile an diesen Roman zurückdenken. Empfehlenswert für politisch interessierte Menschen, die einen Thriller lesen möchten, der nicht ins Übertriebene abdriftet und zum Nachdenken anregt und natürlich für alle Marc Elsberg-Fans.

  3. 5 out of 5

    Tinstamp

    Marc Elsberg ist ein Autor, der aus dem Journalismus kommt und sich zudem wirklich gut verkaufen kann. Trotzallem haben seine Thriller immer aktuelle und brisante Themen, die mich immer wieder faszinieren und zu seinen Büchern greifen lässt. Fast immer blicken wir mit seiner Lektüre in die nahe Zukunft, wobei die Themen beim Lesen ein oftmals unheimliches Gefühl transportieren. In "Der Fall des Präsidenten" hat der Autor nun eher einen Polit-/Justiz-Thriller erschaffen, der mit der Verhaftung des Marc Elsberg ist ein Autor, der aus dem Journalismus kommt und sich zudem wirklich gut verkaufen kann. Trotzallem haben seine Thriller immer aktuelle und brisante Themen, die mich immer wieder faszinieren und zu seinen Büchern greifen lässt. Fast immer blicken wir mit seiner Lektüre in die nahe Zukunft, wobei die Themen beim Lesen ein oftmals unheimliches Gefühl transportieren. In "Der Fall des Präsidenten" hat der Autor nun eher einen Polit-/Justiz-Thriller erschaffen, der mit der Verhaftung des amerikanische Ex-Präsidenten Douglas Turner (die Initialen DT sind dabei vollkommen willkürlich gewählt..oder auch nicht) startet. Als er mit seiner Entourage in Athen am Flughafen landet wird er festgenommen. Der ICC (der internationale Strafgerichtshof) lässt ihn wegen Kriegsverbrechen in Afghanistan verhaften. Als persönliches Aushängeschild des ICC ist die Dana Martin vor Ort, die plötzlich ungewollt einer Hetze durch die Medien ausgesetzt wird. Die noch eher unerfahrene Juristin ist zunächst damit ziemlich überfordert. Das ehemalige Flüchtlingskind aus Sarejevo ist während des Bosnienkrieges mit ihrer Mutter nach Europa geflohen. Der Vater kam später nach. Gerechtigkeit war ihr schon immer ein Anliegen. Während in den USA der momentan amtierende Präsident Arthur Jones mitten im Wahlkampf für seine weitere Präsidentschaft steckt, entsendet er seinen engsten Mitarbeiter Derek Endvor nach Athen - mit ihm eine kleine Entourage aus Juristen, Kommunikationsberatern, Geheimdienstmitarbeitern, Außenpolitikern und Miliär. Sie sollen Turner schnellstmöglich wieder aus dem Gefängnis herausholen. Zusätzlich setzen die Amis alles daran die Griechen einzuschüchtern, sowie weitere ICC Mitarbeiter davon abzuhalten Dana Martin persönlich beistehen zu können. Es scheint, als hätte der Internationale Strafgerichtshof tatsächlich Beweise gegen Douglas Turner zu haben. Währendessen fürchtet auch der Whistleblower, der die Geschichte an den ICC weitergegeben hat, um sein Leben...... Elsberg greift in seinem neuem Thriller die problematische Haltung der USA gegenüber dem Internationalen STrafgerichtshof auf, die sich für die internationalen Menschenrechte einsetzen. Die Spannung hat der Autor auf den 600 Seiten erstklassig gehalten. Ich hatte Angst, dass es langweilig oder es zu zu vielen detaillierten politischen Erklärungen kommt, was jedoch nicht der Fall war. Ich hatte keinerlei Schwierigkeiten allem zu folgen. Einzig zu Beginn tauchen relativ viele Namen auf, die man anfangs noch schwer zuordnen kann. Das legt sich jedoch ziemlich schnell und man hat bald den Überblick über die Protagonisten. Der Justizthriller ist sehr dialoglastig, rasant, spannend und informativ. Die einzelnen Szenen wechseln sehr schnell. Ich habe mich auf keiner Seite gelangweilt und bin sehr gut und schnell durch die 600 Seiten gekommen. Der leser wird durch Interessante Wendungen überrascht und natürlich gibt es auch ein bisschen Action. Marc Elsberg hat wieder hervorragend recherchiert. Man merkt ganz genau, dass er sich mit seinen Themen intensiv beschäftigt und auch ein großes Interesse daran hat. Seine Bücher haben immer einen aktuellen Bezug. Da komme ich auch schon zu einem Kritikpunkt. Seine Versuche alles, was im Moment "en vogue" ist, (wie z. Bsp. "LGBTQ", Elektroautos, ehemaliger Flüchtling wird zur gefeierten Heldin, usw. miteinzubauen), gefiel mir nicht. Natürlich ist es wichtig diese Themen anzusprechen, aber müssen diese im Moment wirklich laufend zur Sprache kommen? Bei mir erzeugt es nämlich langsam das Gegenteil und ich bin nur noch genervt davon. Fazit: Ein spannender und temporeicher Politik-/Justiz-Thriller, der mir gut gefallen hat. Rasant, aktuell und informativ mit einer kleinen Botschaft die moralische Fragen aufwirft. Ich empfehle den Polit-/Justiztheiller gerne weiter!

  4. 5 out of 5

    miss.mesmerized mesmerized

    Kaum ist er aus dem Flieger gestiegen, wird der ehemalige US Präsident Douglas Turner in Athen verhaftet. Der Internationale Gerichtshof hat Anklage erhoben und einen Haftbefehl ausgestellt, der durch die lokalen Behörden ausgeführt werden muss. Dana Marin ist als Vertreterin des ICC vor Ort, um den Vorgang zu überwachen, gerät aber auf das Bildmaterial, das heimlich angefertigt wird und sich sogleich online verbreitet. Damit beginnt dann auch das Kräftemessen: auf der einen Seite der ICC, der d Kaum ist er aus dem Flieger gestiegen, wird der ehemalige US Präsident Douglas Turner in Athen verhaftet. Der Internationale Gerichtshof hat Anklage erhoben und einen Haftbefehl ausgestellt, der durch die lokalen Behörden ausgeführt werden muss. Dana Marin ist als Vertreterin des ICC vor Ort, um den Vorgang zu überwachen, gerät aber auf das Bildmaterial, das heimlich angefertigt wird und sich sogleich online verbreitet. Damit beginnt dann auch das Kräftemessen: auf der einen Seite der ICC, der die Gerechtigkeit auf seiner Seite hat, jedoch über wenig Macht verfügt, lediglich auf die öffentliche Meinung hoffen kann. Gegenüber steht die mächtigste Nation der Welt, die sogleich die ganze Maschinerie anwirft, nicht nur um das ehemalige Oberhaupt schnell aus griechischer Haft zu befreien, sondern auch um im aktuellen Wahlkampf nicht das Gesicht zu verlieren. Gerade das Land, das für Freiheit und den Kampf gegen den Terrorismus steht, soll nun dafür angeklagt werden? Marc Elsberg hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen mit spannenden Thrillern gemacht, die insbesondere dadurch herausstechen, dass er aktuelle Themen für seine Szenarien wählt. Sei es die prekäre Stromversorgung im Notfall in „Blackout“ oder auch Gentechnik in „Helix“ – immer treibt er das Gedankenspiel bis an die aushaltbare Grenze. In „Der Fall des Präsidenten“ wirft er nun die ethisch-moralische Frage auf, wie viel den Ländern Recht und Gerechtigkeit wert sind und wie in Zeiten von Deep Fakes und Fake News die öffentliche Meinung beeinflusst und Wahrheit immer perfekter gefälscht werden kann. Die eigentliche Handlung an der Oberfläche umfasst nur wenige Tage, in denen wiederholt das Gericht tagt, das über die Rechtmäßigkeit des ICC Haftbefehls und der damit verbundenen Auslieferung an Den Haag entscheiden soll. Spannend wird die Angelegenheit durch die Nebenschauplätze, an denen ganz verschiedene Aspekte eskalieren. Die Amerikaner nutzen ihre Vormachtstellung und drohen sogleich mit wirtschaftlichen Sanktionen, erlassen Einreisebeschränkungen und positionieren sich im Streit zwischen Griechen und Türken, um so den Druck auf das Land zu erhöhen. Von der Unabhängigkeit eines Gerichts kann kaum mehr die Rede sein, wenn eine ganze Nation in Sippenhaft genommen wird. In der Sachfrage steht natürlich die komplexe Problematik im Fokus inwieweit ein Präsident für die Taten der Armee und einzelner Soldaten in Kriegen verantwortlich ist. An Kollateralschäden bei der Zivilbevölkerung hat man sich leider gewöhnt, der vorgebliche Zweck scheint sehr viele Mittel zu rechtfertigen, insbesondere seit 9/11. Einzig der Internationale Gerichtshof könnte hier Anklage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit erheben, aber er wirkt wie ein zahnloser Tiger und zahlreiche Ausnahmen und die Nicht-Anerkennung durch Länder wie die USA lassen vernünftige Arbeit kaum zu. Die noch junge und wenig erfahrene Vertreterin des ICC erfährt die volle Härte der eigentlich juristischen Auseinandersetzung auf ganz anderer Ebene: sofort tauchen Bilder von ihr online auf, die in tendenziöse Zusammenhänge gepackt werden, andere werden direkt skrupellos gefälscht, um so die Öffentlichkeit zu täuschen und Meinungsmache zu betreiben. Verschwörungstheoretiker und verquere Denker lassen sich zudem ungehemmt mit ihren Theorien aus. Ins Rollen bringt alles ein Whistleblower, der seiner Intuition folgte und sich nun größter Gefahr ausgesetzt sieht. Man weiß, wie insbesondere die USA mit in ihren Augen Vaterlandsverrätern umgeht. Schützen kann ihn kaum wer in dieser Situation, denn bei dem mächtigen Gegner ist sich jeder selbst am nächsten. Auch wenn das Ende vielleicht durch die plötzliche Action etwas zu dick aufgetragen ist, ein spannender Thriller, dem es gelingt, die Komplexität des Konflikts und der Wirklichkeit unterhaltsam abzubilden.

  5. 4 out of 5

    Rosecarie

    Der ehemalige Präsident wird am athener Flughafen aufgehalten und mit der Begründung, Kriegsverbrechen begangen zu haben, verhaftet. Er soll sich vor dem ICC in Den Haag verantworten. Mittendrin ist Dana, die den ICC vertritt, und wird das Gesicht dieser Aktion. Die Situation ist nicht einfach und die Zuständigkeit nicht eindeutig. Plötzlich mischen alle mit. Gibt es einen Whistleblower? Gibt es überhaupt stichhaltige Beweise? Es ist ein diplomatisches Desaster. Doch es geht um Gerechtigkeit. Sc Der ehemalige Präsident wird am athener Flughafen aufgehalten und mit der Begründung, Kriegsverbrechen begangen zu haben, verhaftet. Er soll sich vor dem ICC in Den Haag verantworten. Mittendrin ist Dana, die den ICC vertritt, und wird das Gesicht dieser Aktion. Die Situation ist nicht einfach und die Zuständigkeit nicht eindeutig. Plötzlich mischen alle mit. Gibt es einen Whistleblower? Gibt es überhaupt stichhaltige Beweise? Es ist ein diplomatisches Desaster. Doch es geht um Gerechtigkeit. Schaffen es Dana und ihre Mitstreiter*innen, wenigstens einen fairen Prozess gegen den Ex-Präsidenten zu führen? Der Einstieg war spannend und ereignisreich. Ein ehemaliger Präsident verhaftet wegen Kriegsverbrechen. Da ist man als Präsident wahrscheinlich erstmal baff :D Wer hat den Haftbefehl gegeben? Wer darf sowas überhaupt? Und wer hat die Möglichkeit dazu? Es war von Anfang an viel Bewegung in der Story, das hat mir gut gefallen. Ich muss sagen, ich war erst kurz überfordert mit den vielen Namen, die da zu Beginn eingeführt wurden. Da mischen ganz schön viele Leute mit und es wurden nicht weniger. Erst so nach der Hälfte des Buches hab ich wirklich durchgeblickt. Zumindest die Hauptakteure und -akteurinnen waren mir dann recht schnell klar :D Es wurde aus sehr vielen verschiedenen Perspektiven erzählt. Die überwiegende Zeit ist es aber Dana, die wir begleiten. Derek, der für den amtierenden Präsidenten arbeiten, Steve, dessen Rolle in der Geschichte lange nicht klar ist, Sean, Maria, die Vertreter*innen der EU und noch ein paar mehr. Alle mischen ein bisschen mit und alle dürfen mal aus ihrer Perspektive erzählen ^^ Dana hat in diesem Buch geglänzt. Sie ist eine echte Heldin. Mutig, stark, klug, ausdauernd. Ich mag ihre Entschlossenheit. Sie hat Prinzipien, sie hat ein Ziel, sie lässt sich nicht einschüchtern. Ich hab mit ihr und den anderen Figuren mitgefiebert und mitgehofft. Der Kampf wirkte so ausweglos… Es gibt viele Bezüge zur Realität, was dafür gesorgt hat, dass Wirklichkeit und Fiktion ineinander und miteinander verschwammen. Es ist einfach spannend, welche Mechanismen da in Gang gesetzt werden… Entlassungen, Menschen treten zurück, andere erscheinen plötzlich auf der Bildfläche, Demonstrationen, die sozialen Medien haben einen unberechenbaren Einfluss… spannend! Ich war echt entsetzt, zu welchen Mitteln hier gegriffen wurde… Die Verhandlung war wahnsinnig aufregend, aber auch die ganzen Nebenschauplätze drumherum. Die Geschichte wurde immer spannender… Irgendwann hab ich mich richtig durch die Seiten gehetzt. Ich find das so gelungen, wie der Autor interessante Hintergrundinformationen streut und sich die Spannung der Story trotzdem immer weiter zugespitzt hat. Unmerklich wurde nach und nach das Tempo angezogen. Die Zeit wurde knapp, langsam drehten alle durch. Es kamen immer noch mehr Unbekannte mit ins Spiel. Die Spannung war zum Zerreißen. Die Geschichte wurde durch Rückblenden einiger Figuren sehr persönlich und emotional. Danas Geschichte ist berührend und wichtig. Dana gibt Menschen, die niemand hört, eine Stimme und der ICC stellt einen Raum, indem sie für ihre Rechte kämpfen kann. Das fand ich sehr ausdrucksstark. Das Ende hat mir gut gefallen. Es wird nicht alles aufgelöst und manches kann als Happy End betrachtet werden, manches nicht. Und schon wieder nehme ich so viel mehr mit aus einem Buch von Elsberg als nur gute Unterhaltung. Ein packender, temporeicher Thriller, der mich nachhaltig beeindruckt hat und noch lange beschäftigen wird.

  6. 5 out of 5

    Phaedrus Bold

    Kurz: Wieder ein super Buch! Wie man es bereits von den bisherigen Büchern von Marc Elsberg kennt, super geschrieben und dazu sehr detaillierte Informationen. Diesmal mehr im politischen Bereich. Immer wieder gibt's es Szenenwechsel innerhalb eines Kapitels, so dass die Geschichte immer wieder von einer anderen Perspektive erzählt wird. Anfangs hat mich das erst verwirrt, da diese Wechsel nur durch einen Simplen Abschnitt gekennzeichnet sind und keinen Extra vermerk wie einen Namen oder Ort um den Kurz: Wieder ein super Buch! Wie man es bereits von den bisherigen Büchern von Marc Elsberg kennt, super geschrieben und dazu sehr detaillierte Informationen. Diesmal mehr im politischen Bereich. Immer wieder gibt's es Szenenwechsel innerhalb eines Kapitels, so dass die Geschichte immer wieder von einer anderen Perspektive erzählt wird. Anfangs hat mich das erst verwirrt, da diese Wechsel nur durch einen Simplen Abschnitt gekennzeichnet sind und keinen Extra vermerk wie einen Namen oder Ort um den Wechsel anzuzeigen. Aber im Laufe der Geschichte hat das immer weiter abgenommen und insgesamt fand ich das sogar gut, weil das die Geschichte noch einmal zusätzlich beschleunigt hat wodurch Szenen noch einmal spannender wurden. Insgesamt wieder ein absolut gelungenes Buch und eine absolute Empfehlung von mir. Für mich bleibt aber dennoch Blackout weiterhin auf Platz 1 der Elsberg-Bücher! Was der Qualität dieses Buches natürlich keinen Abriss tut ;P

  7. 5 out of 5

    Sabine

    Drehbuchartig, reißerisch und gaaaanz flache Charaktere, fast schon Stereotype. Das war nix für mich.

  8. 5 out of 5

    Wal.li

    Filmstar Da könnte er Filmstar werden, denkt Steve in einem Moment, dabei möchte er nur seiner Arbeit im Loftbüro nachgehen und mit seiner Freundin glücklich sein. Auch Dana Marin liebt die Öffentlichkeit nicht so sehr. Dennoch ist sie als Vertreterin des internationalen Gerichtshofs bei der Verhaftung des ehemaligen US-Präsidenten auf dem Flughafen von Athen dabei. Dass sie gefilmt wird, kann sie nicht verhindern und auch nicht den anschließenden Shitstorm. Einem Shitstorm ähnelt auch das, was d Filmstar Da könnte er Filmstar werden, denkt Steve in einem Moment, dabei möchte er nur seiner Arbeit im Loftbüro nachgehen und mit seiner Freundin glücklich sein. Auch Dana Marin liebt die Öffentlichkeit nicht so sehr. Dennoch ist sie als Vertreterin des internationalen Gerichtshofs bei der Verhaftung des ehemaligen US-Präsidenten auf dem Flughafen von Athen dabei. Dass sie gefilmt wird, kann sie nicht verhindern und auch nicht den anschließenden Shitstorm. Einem Shitstorm ähnelt auch das, was die amerikanischen Offiziellen anstellen, um den ehemaligen Präsidenten wieder freizukriegen. Drohungen auf diplomatischem Feld, Strafzölle, Behinderungen des wirtschaftlichen Verkehrs, da muss ein unbedeutendes Land wie die EU doch einknicken. Man würde nicht denken, dass Vertreter des real existierenden internationalen Gerichtshofs in Den Haag es wagen, einen ehemaligen US-Präsidenten eines Kriegsverbrechens zu bezichtigen. Und so bietet dieser Roman einen ausgesprochen interessanten Ansatz. Es wirkt so als würde die Juristin Dana Marin wie ein David gegen Goliath kämpfen. Der amerikanische Apparat wirft ihr wirklich seine geballte Macht entgegen. Und die gebeutelte griechische Justiz würde diesen Fall, der ihr ganzes System belastet, am liebsten auf dem schnellsten Weg loswerden. Doch es kommt auch Hilfe für Dana von dem jungen Griechen Alex, den sie möglicherweise zufällig trifft. Vielleicht hätte es Kleinigkeiten gegeben, die diesen Roman noch etwas abgerundet hätten. Zum Beispiel wüsste man vielleicht gerne, wie es mit Dana und Alex weitergeht. Doch insgesamt wirkt dieser Thriller inspirierend und bringt das Gedankenkarussell zum Kreisen. Was wäre wenn es tatsächlich eine solche Anklage gäbe und nicht nur gegen Täter, über die kaum berichtet wird, sondern mal gegen einen prominenten Akteur. Wie würde ein Staat reagieren? Die Schilderung im Roman könnte einen realistischen Eindruck vermitteln. Welche Macht hat ein Staat und wie weit sind seine Vertreter bereit zu gehen, um einen der ihren herauszupauken? Und am Schluss wartet der Autor mit einer Pointe auf, die wahrhaft überrascht. Einen Roman wie diesen liest man gerne und es ist gut vorstellbar, dass eine Verfilmung irgendwann im TV auftaucht.

  9. 5 out of 5

    Nadine

    Nie hätte die Juristin Dana Marin geglaubt, diesen Tag wirklich zu erleben: Bei einem Besuch in Athen nimmt die griechische Polizei den Ex-Präsidenten der USA im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs fest. Sofort bricht diplomatische Hektik aus. Der amtierende US-Präsident steht im Wahlkampf und kann sich keinen Skandal leisten. Das Weiße Haus stößt Drohungen gegen den Internationalen Gerichtshof und gegen alle Staaten der Europäischen Union aus. Und für Dana Marin beginnt ein Kampf gege Nie hätte die Juristin Dana Marin geglaubt, diesen Tag wirklich zu erleben: Bei einem Besuch in Athen nimmt die griechische Polizei den Ex-Präsidenten der USA im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs fest. Sofort bricht diplomatische Hektik aus. Der amtierende US-Präsident steht im Wahlkampf und kann sich keinen Skandal leisten. Das Weiße Haus stößt Drohungen gegen den Internationalen Gerichtshof und gegen alle Staaten der Europäischen Union aus. Und für Dana Marin beginnt ein Kampf gegen übermächtige Gegner. So wie für ihren wichtigsten Zeugen, dessen Aussage den einst mächtigsten Mann der Welt endgültig zu Fall bringen kann. Meinung Was für ein tolles Buch. Genial recherchiert und packend geschrieben und wie immer am Puls des aktuellen Geschehens. Man könnte meinen, das es ein wenig Ähnlichkeit zu einem anderen Ex Präsidenten geben könnte, aber das ist nur reine Spekulation meiner Seite. Dana Marin habe ich sehr sympathisch gefunden. Sie war ziemlich zielstrebig und auch Mutig sich einem hochrangige Politiker entgegen zu stellen. Auch die Zweifel und Nöten von Steve konnte ich sehr gut nachvollziehen. Ich fand die Szenen im Gerichtssaal sowie die Verfolgungsjagdten unheimlich spannend. Die ganze Spannung in diesem Buch hat mich öfters Atemlos zurückgelassen. Marc Elsberg hat mich  immer wieder auf eine falsche Fährte geführt. Auch nach Ende des Buches weiß immer noch nicht alles und lässt mich mit vielen Spekulationen zurück. Das Finale am Ende hat alles nochmals getoppt. Ich habe jetzt Zeit das Buch sacken zu lassen. Fazit Die Recherchen die in diesem Buch stecken sind unglaublich und ich habe einige Einblicke bekommen, wie in der Politik doch manipuliert werden kann. Denn auch wenn es hier Fiktion ist, wird es garantiert auch so in der Realität gehandhabt. Kann es nur empfehlen

  10. 5 out of 5

    Lisa_V

    Faszinierendes Gedankenspiel Auch in seinem neuen Buch „Der Fall des Präsidenten“, gelingt es dem Autoren Marc Elsberg wieder einmal eindrücklich, Fiktion und (mögliche) Realität miteinander zu verweben. In seinem bekannt mitreißenden Schreibstil, entwirft er ein wirklich packendes Szenario, in welchem sich ein ehemaliger US-Präsident für seine Kriegsverbrechen verantworten soll. Schnell beginnt ein atemloser Wettstreit, unterschiedlichster Parteien. Um die Spannung zu erhöhen wechselt dabei häuf Faszinierendes Gedankenspiel Auch in seinem neuen Buch „Der Fall des Präsidenten“, gelingt es dem Autoren Marc Elsberg wieder einmal eindrücklich, Fiktion und (mögliche) Realität miteinander zu verweben. In seinem bekannt mitreißenden Schreibstil, entwirft er ein wirklich packendes Szenario, in welchem sich ein ehemaliger US-Präsident für seine Kriegsverbrechen verantworten soll. Schnell beginnt ein atemloser Wettstreit, unterschiedlichster Parteien. Um die Spannung zu erhöhen wechselt dabei häufig die Perspektive zwischen diesen, außerdem ist oft nicht erkennbar, wer denn nun auf welcher Seite steht und vor allem welche Ziele verfolgt. Erschreckend wirklichkeitsnah wird die Handlung darüber hinaus durch in der Realität gängige Methoden wie Schmutzkübelkampanen, Fake News und einer massiven Manipulation der Bevölkerung mit Hilfe der Medien. Äußerst durchdacht entsteht so ein vielfältiges Bild möglicher Reaktionen, so gibt es z.B. auch wirtschaftliche Sanktionen durch den amtierenden Präsidenten. Authentisch wird die Handlung darüber hinaus, auch durch das ausführlich beschriebene Gerichtsverfahren in Griechenland. Das Buch war für mich kein Thriller im klassischen Sinn, da es nicht nur den „einen bösen“ Täter gab. Die Spannung baute sich dennoch kontinuierlich auf und war dann im letzten Drittel, durch einen richtig gehenden Show down, kaum noch auszuhalten. Natürlich gibt es von mir für diesen herausragenden Pageturner 5 Sterne und eine eindeutige Leseempfehlung!

  11. 5 out of 5

    JoanStef

    Super spannend mit großem Realitätsbezug erzählt Das Cover: wahrscheinlich eine nächtliche Luftaufnahme der Pennsylvania Avenue mit einer Gewehrpatrone im Blickfeld, schon hier beginnt ein regelrechtes Kopfkino... Inhalt: Der amtierende US- Präsident sowie der Abgewählte stehen hier im Mittelpunkt des Geschehens. Sofort entstehen gedankliche Korrelationen zum vor kurzem stattgefundenem Machtwechsel in den USA. Der abgesetzte Präsident wird in Griechenland mittels eines internationalen Haftbefehls Super spannend mit großem Realitätsbezug erzählt Das Cover: wahrscheinlich eine nächtliche Luftaufnahme der Pennsylvania Avenue mit einer Gewehrpatrone im Blickfeld, schon hier beginnt ein regelrechtes Kopfkino... Inhalt: Der amtierende US- Präsident sowie der Abgewählte stehen hier im Mittelpunkt des Geschehens. Sofort entstehen gedankliche Korrelationen zum vor kurzem stattgefundenem Machtwechsel in den USA. Der abgesetzte Präsident wird in Griechenland mittels eines internationalen Haftbefehls festgesetzt. Innerhalb kürzester Zeit entsteht vor dem inneren Augen des Lesers, ein spannender Politmachtkampf & Katz & Maus Spiel. Fazit: Dieser Roman von Marc Elsberg ist eine gelungene Spiegelung der aktuellen politischen Geschehnisse in den USA, verbunden mit fiktive Personen deren Reaktionen & zwischen staatlichen Ereignissen. Hier werden politisch interessierte Leser spannend unterhalten & zum kreativen politischem Gedankenspiel ermutigt

  12. 5 out of 5

    Martin

    Wieder ein Thriller von Marc Elsberg wie man sie kennt. Die Story ist aktuell gestaltet und am Puls der Zeit geschrieben. Die Handlung ist fiktiv, aber nicht so fiktiv, dass sie nicht so hätte passieren können. Über das Buche habe ich, sinngemäß, wo gelesen "Je höher man fliegt, desto tiefer der Fall und dieser Mann war ganz oben." Der Ex-Präsident wir festgenommen, was an sich schon ein "Ding der Unmöglichkeit" ist und soll sich auch noch für Völkermord vor dem Internationalen Gerichtshof verant Wieder ein Thriller von Marc Elsberg wie man sie kennt. Die Story ist aktuell gestaltet und am Puls der Zeit geschrieben. Die Handlung ist fiktiv, aber nicht so fiktiv, dass sie nicht so hätte passieren können. Über das Buche habe ich, sinngemäß, wo gelesen "Je höher man fliegt, desto tiefer der Fall und dieser Mann war ganz oben." Der Ex-Präsident wir festgenommen, was an sich schon ein "Ding der Unmöglichkeit" ist und soll sich auch noch für Völkermord vor dem Internationalen Gerichtshof verantworten. Das ist natürlich ein Stich in die amerikanische Seele und vom Präsidenten abwärts wird alles in die Wege geleitet um den Prozess zu verhindern. Aber wirklich alles.

  13. 5 out of 5

    Norbert

    4.5

  14. 5 out of 5

    Markus Pfeiler

    Gute Idee für eine Story. Durchaus realistisch aus meiner Sicht. Nicht allzu überraschende Handlung und Ende. War aber spannend zu lesen und hat mich durchaus gepackt.

  15. 4 out of 5

    Franzy

  16. 4 out of 5

    Martina

  17. 5 out of 5

    Waynerobinson

  18. 5 out of 5

    Anita

  19. 5 out of 5

    Nico

  20. 4 out of 5

    Karol

  21. 4 out of 5

    Reinhold

  22. 5 out of 5

    Lara

  23. 5 out of 5

    Tabea

  24. 5 out of 5

    Leonie

  25. 4 out of 5

    Bücherträumerin

  26. 4 out of 5

    Praet Willy Edmond

  27. 4 out of 5

    Carolin Geis

  28. 5 out of 5

    Roberto Santoro

  29. 5 out of 5

    Heike Verwolt

  30. 5 out of 5

    Carifex

Add a review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...
We use cookies to give you the best online experience. By using our website you agree to our use of cookies in accordance with our cookie policy.